Jacob-Frerichs-Str. – Altes Faungelände (OHZ)

Jacob-Frerichs-Str.Entstehung: 2007
Größe: 5700m²
ansässige Unternehmen: Martinshof, BNW Bildungswerk, Tanzschule Zimmermann, div. Künstler, XQand AG, Werbung OHZ, GYM, act Event, etc.

Revitalisierung der Faun-Hallen
2007 hat Kammeier mit seinem Unternehmen H3 den Verwaltungstrakt (3.000 m2) und das Gebäude mit der Halle 3 (2.700 m2) auf dem ehemaligen Faun-Areal gekauft und seitdem zu einem Gewerbezentrum entwickelt. Die Investition trägt die typische Handschrift Kammeiers: Er hat die Immobilie fachkundig saniert, kundengerecht parzelliert und an einen ausgewählten Kreis von 12 Unternehmern verpachtet – Existenzgründer und Etablierte. Das Spektrum reicht von der Behinderteneinrichtung Martinshof, über ein Sportstudio  bis zu IT- und Serverspezialisten und einem Bildungsträger sowie einer  Werbeagentur, einer Tanz- und Musikschule u.v.m.  Das Objekt wird in Kooperation mit dem hier ansässigen Unternehmen XQand AG mittels sensibler, digitaler Kameraüberwachung geschützt.